Digital Signage im Seniorenheim

In Deutschland erfahren wir einen demografischen Wandel. Durch den medizinischen Fortschritt werden Menschen immer älter und die demografische Gruppe der über 60-Jährigen wächst. Gleichzeitig sinkt die Zahl der Menschen im jüngeren Alterssegment. Dafür ist das veränderte Geburtenverhalten verantwortlich. Weniger Kinder, mehr Senioren— das bedeutet, dass der Bedarf an Altersheimen sehr groß ist und in Zukunft noch weiter steigen wird. Betreiber solcher Einrichtungen haben den Anspruch, ihren Bewohnern das tägliche Leben so einfach wie möglich zu gestalten. Interaktive Kiosksysteme können hier eine große Hilfe sein.

Digital Signage kann in Altersheimen vielfältig eingesetzt werden. Texte und Anzeigen werden in großer, gut lesbarer Schrift für die sehgeschwächten Bewohner angezeigt und bei Bedarf auch über Lautsprecher vorgelesen. Die Geräte sind dafür geeignet, Termine, Tagesprogramme, Aktivtäten, Werbeanzeigen, Tagesgerichte oder Inhalte für spezielle Anlässe zu zeigen. Die Inhalte können simpel und vorab von Mitarbeitern der Einrichtung eingepflegt werden.

Digital Signage liefert darüber hinaus in jedem Raum einen Mehrwert — Lobby, Speisesaal oder andere Versammlungsräume. Durch die individuellen Gestaltungs- und Ausstattungsmöglichkeiten sind sie optisch ansprechend und für jeden Zweck geeignet. Eine Option ist beispielsweise, einen Touchscreen einzubauen, um interaktive Bedienung zu garantieren und somit die User Experience z. B. für Anmeldungen zu Tagesfahrten zu verbessern.

Seniorengerechtes Entertainment

Ein weiterer denkbarer Anwendungsfall für Kiosksysteme ist das Entertainment für Senioren. Die Installationen können so programmiert werden, dass Spiele und Rätsel eine Option sind. Auch als Nicht-Bewohner würde man gerne in den Genuss eines Spieleabends auf einem Multi-Touch-Table kommen. Solche Geräte haben zwei Vorteile: die Senioren bleiben kognitiv aktiv, was im fortgeschrittenen Alter schon fast eine Alzheimer-Vorsorge sein kann. Und außerdem können sie gemeinsam mit Kindern, Enkeln und anderen Besuchern einer unterhaltsamen Aktivität nachgehen, was sozialen Zusammenhalt fördert. Dies ist nicht zu vernachlässigen und kann durch ein weiteres Feature aufrechterhalten werden: Bewohnern ist es möglich, mit ihren Verwandten und Freunden im regen Kontakt via Videotelefonie zu bleiben.

Digital Signage zur Gesundheitsvorsorge

Das Thema Gesundheit spielt in Seniorenheimen ebenfalls eine große Rolle, denn Menschen wünschen sich in der Regel auch im hohen Alter gesund und fit zu sein. Wie kann Digital Signage hier einen Beitrag leisten? Kiosksysteme können sämtliche Informationen zum Thema Gesundheit und Vorsorge wiedergeben. Dadurch sind die Personen aufgeklärter über gewisse Krankheiten und sind im Ernstfall in der Lage, schnellstmöglich Hilfe zu rufen. Das ist vor allem für die Senioren wichtig, die sich unwohl fühlen, mit anderen über ihre Beschwerden zu sprechen. Kiosksysteme stellen auch für das Personal eine enorme Hilfe dar. Denn mit elektronisch erfassten und gespeicherten Gesundheitsdaten der Bewohner sind deren Ärzte sofort über Krankheiten im Bilde und können schneller Hilfe leisten.

Es wird deutlich, dass Digital Signage im Seniorenheim an vielen Stellen einen großen Nutzen mitbringt. Ob im Speisesaal zur Anzeige von Tagesgerichten oder für ein digitales Brettspiel abends mit anderen Bewohnern. Durch den demografischen Wandel werden in den nächsten Jahrzehnten Senioren die Einrichtungen bewohnen, die als Digital Natives aufgewachsen sind und Kiosksysteme für beinahe alltäglich erachten. Die aktuelle Seniorengeneration müsste sich an die Geräte gewöhnen, wird aber den Nutzen schnell erkennen.