Kiosksysteme — die Anpassungsprofis unter den Displays

Warteschlangen — man sieht sie überall. An der Bushaltestelle, an der Supermarktkasse, im Fast-Food Restaurant oder am Check-In im Flughafen. Man verbringt eine beachtliche Zeit mit Warten und häufig fragt man sich: „Wie kann das schneller gehen?“

Und genau hier setzen Digitale Kiosksysteme an. Ein zusätzliches Terminal kann den Prozess beschleunigen und den Ablauf reibungsloser gestalten.

Elektronische Kioskinstallationen sind eine mögliche Lösung, um Warteschlangen zu vermeiden und können dank ihrer Flexibilität in Erscheinung und Funktionalität in zahlreichen Anwendungsfällen eingesetzt werden. Und das in verschiedensten Industrien: Entertainment, Nahrungsindustrie, Gesundheitswesen, Tourismus, Handel uvm.

Die ersten Systeme, welche vor über 40 Jahren entwickelt wurden, waren ausschließlich für Informationszwecke gedacht. Doch durch die rasante Weiterentwicklung und Verbesserung von Technologie und Design finden digitale Kioske in sämtlichen Geschäftsbereichen ihren Platz.

Wartezeiten reduzieren

Digitale Kiosksysteme können Wartezeiten deutlich verkürzen oder Warteschlangen sogar vollständig umgehen, da mehr Ausweichmöglichkeiten für Kunden oder Besucher angeboten werden. Durch die Bereitstellung einer alternativen Self-Service-Lösung werden die Wartezeiten auch indirekt für Personen verkürzt, die sich für den traditionelleren Weg entscheiden - eine doppelte Entlastung.

Zugang bereitstellen

Neben der Warteschlangenproblematik bieten Kiosksysteme auch eine Vielzahl anderer Services. So können unter anderem Informationen, Waren und noch weitere Angebote für den User verfügbar gemacht werden. Ein Anwendungsbeispiel ist die Nutzung im Museum. Hier können Kioske für die Wiedergabe von Informationen und Videos zu bestimmten Exponaten verwendet werden. Der Besucher erhält dadurch einen Mehrwert, da zusätzliche Hintergrundinformationen zum Künstler oder zur historischen Einordnung des Werks angezeigt werden können. Ein Händler hingegen würde mit der Implementierung eines Self-Service Kiosks den Zugang zu Waren in seinem Geschäft ermöglichen. Zum Beispiel kann ein Kiosk einen interaktiven Lageplan des Supermarktes anzeigen, um schnellstmöglich gewünschte Produkte zu finden. Unklarheiten werden somit schnell beseitigt und Mitarbeiter zusätzlich entlastet.

Effizienz maximieren

Prozessoptimierung und Effizienzmaximierung — dafür stehen elektronische Kiosksysteme. Die Umsetzung erfolgt, indem Kunden und Besucher dazu befähigt werden, simple Aufgaben selbstständig zu erledigen. Beim Check-In für einen Termin, beim Einkauf oder der Informationssuche sollen User dazu in der Lage sein, den Prozess eigenständig zu vollziehen — ausgenommen sie benötigen die Hilfe eines Mitarbeiters. Die selbstständige Bewältigung einfacher Aufgaben durch Kunden und Besucher ermöglicht es Mitarbeitern, ihre Zeit und Energie auf anspruchsvollere Aufgaben zu richten. Zum Beispiel können sie verstärkt beratende Aufgaben übernehmen, um ein Höchstmaß an Kundenzufriedenheit zu gewährleisten.

Benutzerfreundlichkeit verbessern

Unabhängig von ihrem Verwendungszweck können Kiosksysteme das Gesamterlebnis sowohl für Nutzer, die mit ihnen interagieren, als auch für Unternehmen und Organisationen, die sie implementieren, verbessern. Kioske können sicherlich nicht die wertvolle Beziehung zwischen Kunden/Besuchern und Mitarbeitern ersetzen – was sie auch nicht wollen. Vielmehr ermöglichen sie Nutzern, ungestört ihre eigenen Erfahrungen zu machen und auf Basis derer sich frei zu entscheiden: Kiosksystem oder doch lieber die klassische Kasse?

Von Effizienzmaximierung, über Wartezeitenreduzierung bis hin zur Verbesserung der gesamten Customerexperience — elektronische Kioske können von Unternehmen und Organisationen aller Art genutzt werden, um sie bei der Zielumsetzung zu unterstützen.