Unsere IoT-basierte Corona Ampel im Test bei Fahrrad XXL Dresden – eKiosk Unsere IoT-basierte Corona Ampel im Test bei Fahrrad XXL Dresden – eKiosk

Unsere IoT-basierte Corona Ampel im Test bei Fahrrad XXL Dresden

Die eKiosk Einlass-Ampel ist ab sofort bei Fahrrad XXL in Dresden-Nickern im Feldtest und liefert spannende Erkenntnisse.

Bei Fahrrad XXL in Dresden-Nickern ist seit kurzem eine eKiosk Einlass-Ampel im Test-Einsatz. Zuvor musste eine Mitarbeiterin den ganzen Tag am Eingang sitzen und die ein- und ausgehenden Kunden zählen. Insgesamt dürfen 92 Personen in den Laden, in dem es alles für echte Zweiradenthusiasten gibt. Filialleiter Jens Kramer ist begeistert und fand die Idee von einer modernen Einlasskontrolle ohne Personalaufwand von Anfang an großartig:

„Am Anfang hatten wir uns ein Kartensystem für die Kunden ausgedacht, das aber nicht richtig funktionierte. Zudem mussten die Karten desinfiziert werden. Und mir hat immer Personal gefehlt, das am Eingang Dienst hatte statt auf der Fläche zu helfen.“

Mit der digitalen Lösung ist Kramer vollends zufrieden und ist stolz in seiner Filiale eine der ersten Einlass-Ampeln in Sachsen benutzen und so seinen Kunden im Laden die gewohnte Beratungsqualität liefern zu können. Der Feldtest von eKiosk und Fahrrad XXL-Dresden geht noch bis Ende Mai.

5 Tage von der Idee zum Prototyp und rein in den Feldtest

Für die Filiale von Fahrrad XXL bringt dieser Feldtest eine schnelle und effektive Abhilfe in Zeiten der Corona-Pandemie und hilft die behördlichen Regelungen umzusetzen. Bei eKiosk sind wir an den Daten und Nutzererfahrungen interessiert: Wo ist der ideale Aufstellungsort? Wie ist das Nutzerverhalten? Funktioniert die Ampel, wie sie soll?

Die Einlass-Ampel, die wir in einem Design-Sprint von nur 5 Tagen entwickelt und zur Prototypreife gebracht haben, ist aufgrund der Dringlichkeit der Situation einer relativ kurzen Testphase unterzogen worden, bevor sie an die ersten Kunden ausgeliefert wurde. Es ist daher wichtig für uns, die Lösung sinnvoll weiterzuentwickeln, um mögliche Störquellen zu eliminieren und in der Projektplanung mitdenken zu können. Hierzu gehören zum Beispiel Warensicherungen, Alarmanlagen und weiter Funkquellen, die das Signal der Sensoren stören können. Der Test unter realen Bedingungen ist für uns bei eKiosk daher enorm wichtig.

Die eKiosk Einlass-Ampel ist ab sofort bei Fahrrad XXL in Dresden-Nickern im Feldtest und liefert spannende Erkenntnisse.

Bei Fahrrad XXL in Dresden-Nickern ist seit kurzem eine eKiosk Einlass-Ampel im Test-Einsatz. Zuvor musste eine Mitarbeiterin den ganzen Tag am Eingang sitzen und die ein- und ausgehenden Kunden zählen. Insgesamt dürfen 92 Personen in den Laden, in dem es alles für echte Zweiradenthusiasten gibt. Filialleiter Jens Kramer ist begeistert und fand die Idee von einer modernen Einlasskontrolle ohne Personalaufwand von Anfang an großartig:

„Am Anfang hatten wir uns ein Kartensystem für die Kunden ausgedacht, das aber nicht richtig funktionierte. Zudem mussten die Karten desinfiziert werden. Und mir hat immer Personal gefehlt, das am Eingang Dienst hatte statt auf der Fläche zu helfen.“

Mit der digitalen Lösung ist Kramer vollends zufrieden und ist stolz in seiner Filiale eine der ersten Einlass-Ampeln in Sachsen benutzen und so seinen Kunden im Laden die gewohnte Beratungsqualität liefern zu können. Der Feldtest von eKiosk und Fahrrad XXL-Dresden geht noch bis Ende Mai.

5 Tage von der Idee zum Prototyp und rein in den Feldtest

Für die Filiale von Fahrrad XXL bringt dieser Feldtest eine schnelle und effektive Abhilfe in Zeiten der Corona-Pandemie und hilft die behördlichen Regelungen umzusetzen. Bei eKiosk sind wir an den Daten und Nutzererfahrungen interessiert: Wo ist der ideale Aufstellungsort? Wie ist das Nutzerverhalten? Funktioniert die Ampel, wie sie soll?

Die Einlass-Ampel, die wir in einem Design-Sprint von nur 5 Tagen entwickelt und zur Prototypreife gebracht haben, ist aufgrund der Dringlichkeit der Situation einer relativ kurzen Testphase unterzogen worden, bevor sie an die ersten Kunden ausgeliefert wurde. Es ist daher wichtig für uns, die Lösung sinnvoll weiterzuentwickeln, um mögliche Störquellen zu eliminieren und in der Projektplanung mitdenken zu können. Hierzu gehören zum Beispiel Warensicherungen, Alarmanlagen und weiter Funkquellen, die das Signal der Sensoren stören können. Der Test unter realen Bedingungen ist für uns bei eKiosk daher enorm wichtig.

Corona Ampel mit Filialleiter des Dresdner Fahrrad XXL
Fahrrad XXL Dresden-Nickern Filialleiter Jens Kramer mit der eKiosk Einlass-Ampel, Foto: Olaf Rentsch auf Bild.de

Lösungen sinnvoll erweitern

Mit den gesammelten Daten und Erfahrungen können wir unsere Produkte sinnvoll ergänzen. Bei der Einlass-Ampel können bspw. eine Beschriftung oder Beklebung der Geräte Sinn machen, um die Aufmerksamkeit des Kunden zu erregen. Ergänzenden Elemente einer Wegeleitung erweitern die Funktion der Einlass-Ampel und ermöglicht so eine koordinierte, zielgerichtete Verteilung der Kunden im Laden. Verteilen sich die Kunden besser und stehen nicht , wirkt sich das wiederum positiv auf das Einhalten der vorgeschriebenen Mindestabstände aus.

Testen. Auswerten. Verbessern

Durch unsere fast 15-jährige Erfolgsgeschichte mit Digital Signage-Lösungen wissen wir, worauf es beim implementieren von neuen Lösungen ankommt. Aber wir wissen eben auch, dass erfolgreiches UX-Design immer ein fortlaufender Prozess ist, der den Nutzer aktiv mitdenkt. So kommen wir mit modernen und agilen Methoden zum bestmöglichen Produkt für unsere Kunden. Wir freuen uns daher besonders, mit Fahrrad XXL den perfekten Partner, in unmittelbarer Nähe zu unserem Firmensitz in Dresden, für unseren Feldtest gefunden zu haben. 

Lösungen sinnvoll erweitern

Mit den gesammelten Daten und Erfahrungen können wir unsere Produkte sinnvoll ergänzen. Bei der Einlass-Ampel können bspw. eine Beschriftung oder Beklebung der Geräte Sinn machen, um die Aufmerksamkeit des Kunden zu erregen. Ergänzenden Elemente einer Wegeleitung erweitern die Funktion der Einlass-Ampel und ermöglicht so eine koordinierte, zielgerichtete Verteilung der Kunden im Laden. Verteilen sich die Kunden besser und stehen nicht , wirkt sich das wiederum positiv auf das Einhalten der vorgeschriebenen Mindestabstände aus.

Testen. Auswerten. Verbessern

Durch unsere fast 15-jährige Erfolgsgeschichte mit Digital Signage-Lösungen wissen wir, worauf es beim implementieren von neuen Lösungen ankommt. Aber wir wissen eben auch, dass erfolgreiches UX-Design immer ein fortlaufender Prozess ist, der den Nutzer aktiv mitdenkt. So kommen wir mit modernen und agilen Methoden zum bestmöglichen Produkt für unsere Kunden. Wir freuen uns daher besonders, mit Fahrrad XXL den perfekten Partner, in unmittelbarer Nähe zu unserem Firmensitz in Dresden, für unseren Feldtest gefunden zu haben. 

Corona Ampel mit Prokurist von eKiosk Uwe SchröderL
eKiosk-Prokurist Uwe Schröder mit dem Corona-Eingangssystem bei Fahrrad XXL, Foto: Olaf Rentsch auf Bild.de

Medienberichte

Über unseren Feldtest mit Fahrrad XXL haben mehrere Medien berichtet. Das zeigt uns, dass wir mit unserer Lösung auf dem richtigen Weg sind und das Interesse an smarten Lösungen, die in der Krise Hilfestellung leisten können, groß ist. Lesen Sie mehr unter den folgenden Links:

Dresdner Morgenpost

Bild

Sächsische Zeitung Online

DieSachsen.de

Medienberichte

Über unseren Feldtest mit Fahrrad XXL haben mehrere Medien berichtet. Das zeigt uns, dass wir mit unserer Lösung auf dem richtigen Weg sind und das Interesse an smarten Lösungen, die in der Krise Hilfestellung leisten können, groß ist. Lesen Sie mehr unter den folgenden Links:

Dresdner Morgenpost

Bild

Sächsische Zeitung Online

DieSachsen.de

Bezahlinformationen

Bezahl-
optionen

Bezahloptionen im eKiosk Shop

Bezahl-
optionen im eKiosk Shop

Alle Informationen rund um das Thema Bezahlung im Shop der eKiosk GmbH. 

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden:

+49 351 50174 0

Zum Kontaktformular

Neukunden

In der Regel zahlen Neukunden bei uns per Vorkasse. Ausgenommen sind lediglich Städte bzw. Kommunen und Schulen. Konzerne können im Einzelfall auch andere Regelungen vereinbaren.

Bestandskunden

Kunden, die bei uns als Bestandskunden geführt werden, zahlen standardmäßig per Rechnung (10 Tage Netto oder nach Vereinbarung).

Mietgeschäft

Kunden, die bei uns Produkte mieten, zahlen immer per Vorkasse. Das gilt auch für Bestandskunden.

Leihstellungen

Wenn Sie von uns eine Leihstellung erhalten, zahlen Sie den Versand per Vorkasse oder nach Vereinbarung.

Versandinformationen

Versand-
informationen

Versandinformationen zum eKiosk Shop

VERSAND-
INFORMATIONEN ZUM EKIOSK SHOP

Alle Informationen rund um das Thema Versand der eKiosk Produkte. 

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden:

+49 351 50174 0

Zum Kontaktformular

Versand von Kaufgeräten

Versand per Paket

Kleine Systeme, wie z. B. das SIRRION 12“ und 15“ sowie Ersatzteile versenden wir per Paket.

23,00 € innerhalb Deutschlands

Versand mit Europalette

Fast alle Kiosksysteme zwischen 19“ und 42“ versenden wir per Europalette.

  • 153,00 € – 1 Gerät je Palette, in Deutschland
  • 167,00 € – 2 Geräte je Palette, in Deutschland
  • 264,00 € – 1 Gerät je Palette, nach Österreich
  • 434,00 € – 1 Gerät je Palette, inkl. Zoll, in der Schweiz

Bei einigen Geräten ist ein Versand mit 2 Geräten pro Palette möglich. Fragen Sie hierzu bei unserem Vertrieb nach: Zum Kontaktformular

Sonderpalette

Alle Modelle größer als 49” versenden wir per Sonderpalette. Die Preise werden je nach Produkt individuell vereinbart. Fragen Sie hierzu bei unserem Vertrieb nach: Zum Kontaktformular

Trackcase

Auf Wunsch versenden wir Geräte in einer stabilen Transportbox/einem Flight-Case. Es wird immer nur 1 Gerät je Case verpackt.

  • 263,00 € – in Deutschland, inkl. Rückholung des leeren Case
  • 479,00 € – nach Österreich inkl. Rückholung des leeren Case
  • 850,00 € – in die Schweiz, inkl. Rückholung des leeren Case

Kurier

Auf Wunsch versenden wir unsere Produkte per Kurier. Die Kosten sind abhängig von der Lieferadresse und anderen Faktoren. Wir überprüfen gerne die Verfügbarkeit für Sie auf Anfrage.

Wir empfehlen ein Versenden per Kurier bei einer Stückzahl von mehr als 2 Modellen, vor allem für Geräte ab 42”.

Versand von Mietgeräten

  • per Europalette: CERES 22“, Console 32“
  • per Case: PHEX Stand 55“
  • per Kurier: Kosten abhängig von der Lieferadresse

Eine Spedition liefert Ihnen die Produkte per Europalette oder Case bis frei Bordsteinkante.

Die Kosten entsprechen einem Versand von Kaufgeräten.

Auf Wunsch beauftragen wir einen Kurier, der das Modell bis frei Verwendungsstelle liefert. Fragen Sie hierzu bei unserem Vertrieb nach: Zum Kontaktformular