Neues Whitepaper zu Industrie 4.0 – eKiosk Neues Whitepaper zu Industrie 4.0 – eKiosk

Neues Whitepaper zu Industrie 4.0

Made in Germany — das weltweit anerkannte Herkunftssiegel spiegelt die Produktionskraft Deutschlands wider. In der Exportweltspitze hat man sich selbstbewusst durch Innovationen etabliert. Bei der Implementierung von Industrie 4.0 Technologien zeigt sich Deutschland jedoch zurückhaltender.

Laut des European Private Business Survey 2019 misst Deutschland digitalen Anwendungen weniger Bedeutung bei als die europäischen Nachbarn. Weiterhin hat der deutsche Mittelstand im Vergleich zu den Großunternehmen Nachholbedarf in der digitalen Transformation. Angesichts dessen, dass die digitale Umstellung schleppend voranläuft, gibt es eine Vielzahl von Problemfeldern, bei denen die Digitalisierung helfen kann.

Das neue Whitepaper zu Industrie 4.0 gibt einen kurzen Einblick in die Problemfelder der Industrie und zeigt, wie der Einsatz von “Industrie 4.0 Anwendungen” den Produktlebenszyklus effizienter gestalten kann. Beispielsweise werden die Planung und Konstruktion durch Virtual Reality auf eine höhere Ebene gebracht, da die computererzeugte Realität den Bau von kostspieligen und aufwendigen Prototypen überflüssig macht. Ein weiterer wichtiger Faktor in einer smarten, also selbstproduzierenden Fabrik ist die “Künstliche Intelligenz”. Sie kann einzelne Produktionsschritte durch das Überwachen von Produktionsdaten optimieren.

Made in Germany — das weltweit anerkannte Herkunftssiegel spiegelt die Produktionskraft Deutschlands wider. In der Exportweltspitze hat man sich selbstbewusst durch Innovationen etabliert. Bei der Implementierung von Industrie 4.0 Technologien zeigt sich Deutschland jedoch zurückhaltender.

Laut des European Private Business Survey 2019 misst Deutschland digitalen Anwendungen weniger Bedeutung bei als die europäischen Nachbarn. Weiterhin hat der deutsche Mittelstand im Vergleich zu den Großunternehmen Nachholbedarf in der digitalen Transformation. Angesichts dessen, dass die digitale Umstellung schleppend voranläuft, gibt es eine Vielzahl von Problemfeldern, bei denen die Digitalisierung helfen kann.

Das neue Whitepaper zu Industrie 4.0 gibt einen kurzen Einblick in die Problemfelder der Industrie und zeigt, wie der Einsatz von “Industrie 4.0 Anwendungen” den Produktlebenszyklus effizienter gestalten kann. Beispielsweise werden die Planung und Konstruktion durch Virtual Reality auf eine höhere Ebene gebracht, da die computererzeugte Realität den Bau von kostspieligen und aufwendigen Prototypen überflüssig macht. Ein weiterer wichtiger Faktor in einer smarten, also selbstproduzierenden Fabrik ist die “Künstliche Intelligenz”. Sie kann einzelne Produktionsschritte durch das Überwachen von Produktionsdaten optimieren.

Digital Signage im Produktionsprozess

Wichtige Technologien für automatisierte Produktion

Für jede industrielle Revolution muss eine wichtige Kerntechnologie den ganzen Prozess bestimmen. In der ersten industriellen Revolution war es die Dampfkraft, bei der vierten ist es das Internet. Durch die tiefe Vernetzung von Maschinen und Abläufen wird die vollautomatisierte Produktionsweise erst ermöglicht. Als Beispieltechnologien sind Internet of Things, Big Data und Blockchain zu nennen, die diese Art der Produktion vorantreiben.

Industrie 4.0: Jetzt Whitepaper downloaden.

Erfahren Sie im neuen Whitepaper, wie der Industriesektor von digitalen Technologien profitieren kann und welche Rolle Digital Signage im Produktionszyklus einnimmt.

Wichtige Technologien für automatisierte Produktion

Für jede industrielle Revolution muss eine wichtige Kerntechnologie den ganzen Prozess bestimmen. In der ersten industriellen Revolution war es die Dampfkraft, bei der vierten ist es das Internet. Durch die tiefe Vernetzung von Maschinen und Abläufen wird die vollautomatisierte Produktionsweise erst ermöglicht. Als Beispieltechnologien sind Internet of Things, Big Data und Blockchain zu nennen, die diese Art der Produktion vorantreiben.

Industrie 4.0: Jetzt Whitepaper downloaden.

Erfahren Sie im neuen Whitepaper, wie der Industriesektor von digitalen Technologien profitieren kann und welche Rolle Digital Signage im Produktionszyklus einnimmt.

Jetzt Artikel teilen

Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on facebook
Share on email

Bezahlinformationen

Bezahl-
optionen

Bezahloptionen im eKiosk Shop

Bezahl-
optionen im eKiosk Shop

Alle Informationen rund um das Thema Bezahlung im Shop der eKiosk GmbH. 

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden:

+49 351 50174 0

Zum Kontaktformular

Neukunden

In der Regel zahlen Neukunden bei uns per Vorkasse. Ausgenommen sind lediglich Städte bzw. Kommunen und Schulen. Konzerne können im Einzelfall auch andere Regelungen vereinbaren.

Bestandskunden

Kunden, die bei uns als Bestandskunden geführt werden, zahlen standardmäßig per Rechnung (10 Tage Netto oder nach Vereinbarung).

Mietgeschäft

Kunden, die bei uns Produkte mieten, zahlen immer per Vorkasse. Das gilt auch für Bestandskunden.

Leihstellungen

Wenn Sie von uns eine Leihstellung erhalten, zahlen Sie den Versand per Vorkasse oder nach Vereinbarung.

Versandinformationen

Versand-
informationen

Versandinformationen zum eKiosk Shop

VERSAND-
INFORMATIONEN ZUM EKIOSK SHOP

Alle Informationen rund um das Thema Versand der eKiosk Produkte. 

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden:

+49 351 50174 0

Zum Kontaktformular

Versand von Kaufgeräten

Versand per Paket

Kleine Systeme, wie z. B. das SIRRION 12“ und 15“ sowie Ersatzteile versenden wir per Paket.

23,00 € innerhalb Deutschlands

Versand mit Europalette

Fast alle Kiosksysteme zwischen 19“ und 42“ versenden wir per Europalette.

  • 153,00 € – 1 Gerät je Palette, in Deutschland
  • 167,00 € – 2 Geräte je Palette, in Deutschland
  • 264,00 € – 1 Gerät je Palette, nach Österreich
  • 434,00 € – 1 Gerät je Palette, inkl. Zoll, in der Schweiz

Bei einigen Geräten ist ein Versand mit 2 Geräten pro Palette möglich. Fragen Sie hierzu bei unserem Vertrieb nach: Zum Kontaktformular

Sonderpalette

Alle Modelle größer als 49” versenden wir per Sonderpalette. Die Preise werden je nach Produkt individuell vereinbart. Fragen Sie hierzu bei unserem Vertrieb nach: Zum Kontaktformular

Trackcase

Auf Wunsch versenden wir Geräte in einer stabilen Transportbox/einem Flight-Case. Es wird immer nur 1 Gerät je Case verpackt.

  • 263,00 € – in Deutschland, inkl. Rückholung des leeren Case
  • 479,00 € – nach Österreich inkl. Rückholung des leeren Case
  • 850,00 € – in die Schweiz, inkl. Rückholung des leeren Case

Kurier

Auf Wunsch versenden wir unsere Produkte per Kurier. Die Kosten sind abhängig von der Lieferadresse und anderen Faktoren. Wir überprüfen gerne die Verfügbarkeit für Sie auf Anfrage.

Wir empfehlen ein Versenden per Kurier bei einer Stückzahl von mehr als 2 Modellen, vor allem für Geräte ab 42”.

Versand von Mietgeräten

  • per Europalette: CERES 22“, Console 32“
  • per Case: PHEX Stand 55“
  • per Kurier: Kosten abhängig von der Lieferadresse

Eine Spedition liefert Ihnen die Produkte per Europalette oder Case bis frei Bordsteinkante.

Die Kosten entsprechen einem Versand von Kaufgeräten.

Auf Wunsch beauftragen wir einen Kurier, der das Modell bis frei Verwendungsstelle liefert. Fragen Sie hierzu bei unserem Vertrieb nach: Zum Kontaktformular