Digitale Verwaltungen – Jetzt wichtiger denn je!

Kinder dürfen nicht zur Schule, Mitarbeiter nicht zur Arbeit und Bürger nicht auf das Amt. Um das Coronavirus einzudämmen, hat die Bundesregierung das öffentliche Leben auf drastische Weise eingeschränkt. Unser Partner Smart CJM hat eine Cloud-Lösung entwickelt, die Verwaltungen dabei helfen soll, dennoch für die Menschen da zu sein.

Aktuell ist es das Wichtigste, Menschenansammlungen zu vermeiden. Das Warten in einem vollen Landratsamt ist daher schlicht unmöglich. Zu gefährlich wäre die Situation für alle Beteiligten. Um das Abstandhalten zu vereinfachen, hat Smart CJM eine passende Lösung parat. Über eine cloudbasierte Plattform können öffentliche Einrichtungen Termine vergeben und diese so planen, dass sich die Bürger nicht begegnen. Dabei hat das Amt selbst die Handhabe darüber, die Anliegen nach ihrer Dringlichkeit zu ordnen.

Digitale Unterstützung für Bürger und Mitarbeiter

Von Zuhause aus buchen Personen am PC oder per Smartphone einen festen Termin und erhalten auch nur zu dieser Zeit Zutritt zum Rathaus oder Bürgerbüro. Die Terminbestätigung muss am Eingang des Gebäudes vorgezeigt werden. Mitarbeiter der Verwaltung können mit ihrem Tablet, welches ebenfalls zur Cloudlösung gehört, prüfen, welche Bürger angemeldet sind und welche nicht.

Das Tool bietet zusätzlich die Möglichkeit, einen Überblick über alle Personen zu erhalten, die sich aktuell im Haus befinden. Auch ein digitales Aufrufsystem ist mit der Lösung des Fullservice-Anbieters für Warteschlangenmanagement verbunden.

Kinder dürfen nicht zur Schule, Mitarbeiter nicht zur Arbeit und Bürger nicht auf das Amt. Um das Coronavirus einzudämmen, hat die Bundesregierung das öffentliche Leben auf drastische Weise eingeschränkt. Unser Partner Smart CJM hat eine Cloud-Lösung entwickelt, die Verwaltungen dabei helfen soll, dennoch für die Menschen da zu sein.

Aktuell ist es das Wichtigste, Menschenansammlungen zu vermeiden. Das Warten in einem vollen Landratsamt ist daher schlicht unmöglich. Zu gefährlich wäre die Situation für alle Beteiligten. Um das Abstandhalten zu vereinfachen, hat Smart CJM eine passende Lösung parat. Über eine cloudbasierte Plattform können öffentliche Einrichtungen Termine vergeben und diese so planen, dass sich die Bürger nicht begegnen. Dabei hat das Amt selbst die Handhabe darüber, die Anliegen nach ihrer Dringlichkeit zu ordnen.

Digitale Unterstützung für Bürger und Mitarbeiter

Von Zuhause aus buchen Personen am PC oder per Smartphone einen festen Termin und erhalten auch nur zu dieser Zeit Zutritt zum Rathaus oder Bürgerbüro. Die Terminbestätigung muss am Eingang des Gebäudes vorgezeigt werden. Mitarbeiter der Verwaltung können mit ihrem Tablet, welches ebenfalls zur Cloudlösung gehört, prüfen, welche Bürger angemeldet sind und welche nicht.

Das Tool bietet zusätzlich die Möglichkeit, einen Überblick über alle Personen zu erhalten, die sich aktuell im Haus befinden. Auch ein digitales Aufrufsystem ist mit der Lösung des Fullservice-Anbieters für Warteschlangenmanagement verbunden.

Man in Waiting Room with closed seats

Die Software ist bereits in vielen Verwaltungen im Einsatz. Öffentliche Institutionen, die aufgrund der Coronakrise akut auf eine schnelle Lösung angewiesen sind, können die Software auch nur vorübergehend für einen Festpreis mieten und im Anschluss monatlich kündigen. Die intuitive Bedienung kommt der Situation ebenfalls zugute. Es entfällt eine aufwendige Schulung und Einarbeitung in das System.

Smart CJM bietet mit dem Tool eine wichtige Lösung, um die aktuelle Situation so gut es geht zu meistern. Aber wer weiß – vielleicht wird dadurch am Ende auch die seit Langem gewünschte Digitalisierung der Bürgerbüros und Ämter beschleunigt. Die Einführung einer solchen Software wäre in jedem Fall ein Gewinn für Bürger und Mitarbeiter – jetzt mehr denn je, aber auch später, wenn wir uns zur Begrüßung wieder die Hände reichen dürfen.

Lesen Sie hier mehr über die Lösung von Smart CJM.

Die Software ist bereits in vielen Verwaltungen im Einsatz. Öffentliche Institutionen, die aufgrund der Coronakrise akut auf eine schnelle Lösung angewiesen sind, können die Software auch nur vorübergehend für einen Festpreis mieten und im Anschluss monatlich kündigen. Die intuitive Bedienung kommt der Situation ebenfalls zugute. Es entfällt eine aufwendige Schulung und Einarbeitung in das System.

Smart CJM bietet mit dem Tool eine wichtige Lösung, um die aktuelle Situation so gut es geht zu meistern. Aber wer weiß – vielleicht wird dadurch am Ende auch die seit Langem gewünschte Digitalisierung der Bürgerbüros und Ämter beschleunigt. Die Einführung einer solchen Software wäre in jedem Fall ein Gewinn für Bürger und Mitarbeiter – jetzt mehr denn je, aber auch später, wenn wir uns zur Begrüßung wieder die Hände reichen dürfen.

Lesen Sie hier mehr über die Lösung von Smart CJM.

Bezahlinformationen

Bezahl-
optionen

Bezahloptionen im eKiosk Shop

Bezahl-
optionen im eKiosk Shop

Alle Informationen rund um das Thema Bezahlung im Shop der eKiosk GmbH. 

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden:

+49 351 50174 0

Zum Kontaktformular

Neukunden

In der Regel zahlen Neukunden bei uns per Vorkasse. Ausgenommen sind lediglich Städte bzw. Kommunen und Schulen. Konzerne können im Einzelfall auch andere Regelungen vereinbaren.

Bestandskunden

Kunden, die bei uns als Bestandskunden geführt werden, zahlen standardmäßig per Rechnung (10 Tage Netto oder nach Vereinbarung).

Mietgeschäft

Kunden, die bei uns Produkte mieten, zahlen immer per Vorkasse. Das gilt auch für Bestandskunden.

Leihstellungen

Wenn Sie von uns eine Leihstellung erhalten, zahlen Sie den Versand per Vorkasse oder nach Vereinbarung.

Versandinformationen

Versand-
informationen

Versandinformationen zum eKiosk Shop

VERSAND-
INFORMATIONEN ZUM EKIOSK SHOP

Alle Informationen rund um das Thema Versand der eKiosk Produkte. 

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden:

+49 351 50174 0

Zum Kontaktformular

Versand von Kaufgeräten

Versand per Paket

Kleine Systeme, wie z. B. das SIRRION 12“ und 15“ sowie Ersatzteile versenden wir per Paket.

23,00 € innerhalb Deutschlands

Versand mit Europalette

Fast alle Kiosksysteme zwischen 19“ und 42“ versenden wir per Europalette.

  • 153,00 € – 1 Gerät je Palette, in Deutschland
  • 167,00 € – 2 Geräte je Palette, in Deutschland
  • 264,00 € – 1 Gerät je Palette, nach Österreich
  • 434,00 € – 1 Gerät je Palette, inkl. Zoll, in der Schweiz

Bei einigen Geräten ist ein Versand mit 2 Geräten pro Palette möglich. Fragen Sie hierzu bei unserem Vertrieb nach: Zum Kontaktformular

Sonderpalette

Alle Modelle größer als 49“ versenden wir per Sonderpalette. Die Preise werden je nach Produkt individuell vereinbart. Fragen Sie hierzu bei unserem Vertrieb nach: Zum Kontaktformular

Trackcase

Auf Wunsch versenden wir Geräte in einer stabilen Transportbox/einem Flight-Case. Es wird immer nur 1 Gerät je Case verpackt.

  • 263,00 € – in Deutschland, inkl. Rückholung des leeren Case
  • 479,00 € – nach Österreich inkl. Rückholung des leeren Case
  • 850,00 € – in die Schweiz, inkl. Rückholung des leeren Case

Kurier

Auf Wunsch versenden wir unsere Produkte per Kurier. Die Kosten sind abhängig von der Lieferadresse und anderen Faktoren. Wir überprüfen gerne die Verfügbarkeit für Sie auf Anfrage.

Wir empfehlen ein Versenden per Kurier bei einer Stückzahl von mehr als 2 Modellen, vor allem für Geräte ab 42“.

Versand von Mietgeräten

  • per Europalette: CERES 22“, Console 32“
  • per Case: PHEX Stand 55“
  • per Kurier: Kosten abhängig von der Lieferadresse

Eine Spedition liefert Ihnen die Produkte per Europalette oder Case bis frei Bordsteinkante.

Die Kosten entsprechen einem Versand von Kaufgeräten.

Auf Wunsch beauftragen wir einen Kurier, der das Modell bis frei Verwendungsstelle liefert. Fragen Sie hierzu bei unserem Vertrieb nach: Zum Kontaktformular