#CoronaCare: Abstand zählt – eKiosk #CoronaCare: Abstand zählt – eKiosk

#CoronaCare: Abstand zählt

Auf Abstand zu gehen fällt uns nicht leicht, doch in diesen Zeiten kann es Leben retten. „Social Distancing“ ist wohl aktuell die größte Herausforderung. Die Maßnahmen der Regierung sollen die Verbreitung des Corona-Virus verlangsamen, was derzeit fast die ganze Welt stillstehen lässt.

Ausnahmezustand in den meisten Städten – fast keine Menschen auf der Straße. Die Kontakteinschränkungen der Regierung begleiten uns auf allen Ebenen in unserem Alltag. Freunde treffen oder soziale Kontakte pflegen ist nur noch per Video-Chat oder Anruf möglich, öffentliche Verkehrsmittel und große Menschenansammlungen sollen gemieden werden: #stayathome.

Einzig der Weg zum Bäcker, in den Supermarkt oder in die Apotheke ist weiterhin möglich. Doch auch hier gilt „Abstand halten“ als oberste Prämisse. Leider ist das in engen Supermarktgängen oder beim Schlange stehen in kleinen Geschäften nicht immer möglich. Gleichzeitig kann auch der Schutz für Verkäuferinnen und Verkäufer nicht immer gewährleistet werden.

Auf Abstand zu gehen fällt uns nicht leicht, doch in diesen Zeiten kann es Leben retten. „Social Distancing“ ist wohl aktuell die größte Herausforderung. Die Maßnahmen der Regierung sollen die Verbreitung des Corona-Virus verlangsamen, was derzeit fast die ganze Welt stillstehen lässt.

Ausnahmezustand in den meisten Städten – fast keine Menschen auf der Straße. Die Kontakteinschränkungen der Regierung begleiten uns auf allen Ebenen in unserem Alltag. Freunde treffen oder soziale Kontakte pflegen ist nur noch per Video-Chat oder Anruf möglich, öffentliche Verkehrsmittel und große Menschenansammlungen sollen gemieden werden: #stayathome.

Einzig der Weg zum Bäcker, in den Supermarkt oder in die Apotheke ist weiterhin möglich. Doch auch hier gilt „Abstand halten“ als oberste Prämisse. Leider ist das in engen Supermarktgängen oder beim Schlange stehen in kleinen Geschäften nicht immer möglich. Gleichzeitig kann auch der Schutz für Verkäuferinnen und Verkäufer nicht immer gewährleistet werden.

Die digitale Corona-Einlass-Ampel

Eine Möglichkeit, um die künftig gelockerte Abstandsregelungen besser umsetzen zu können, stellen unsere Multimediastelen dar. Eine auf dem Ampelsystem basierende digitale Stele kann den Zutritt für Personen regeln und auf die Einhaltung der Abstände achten. Damit lässt sich für den Betreiber die Einhaltung geltender Rechtsvorschriften und Verfügungen sicher umsetzen.

Mithilfe von Sensoren wird die Anzahl der ein- und ausgehenden Menschen gemessen. Ist das Ampelzeichen rot, muss der Kunde vor der Filiale warten, bis die Ampel auf Grün springt. Das trägt dazu bei, dass sich nicht zu viele Kunden auf einmal in der Filiale befinden. Dabei kann die maximale Personenzahl an jedem Gerät individuell konfiguriert werden. Die Stele wird anschlussfertig geliefert, sodass sie direkt in Betrieb genommen werden kann und keine Beaufsichtigung benötigt. Somit kann das Verkaufspersonal entlastet werden und muss nicht mehr parallel den Zutritt der jeweiligen Filiale überwachen.

Die „Supermarktampel“ ist einfach und schnell einsetzbar, was gerade in Zeiten von Corona ein wichtiges Kriterium darstellt. Des Weiteren kann die Ampel-Stele problemlos durch individuelle Beklebungen an das Corporate Design angepasst werden.

Die digitale Corona-Einlass-Ampel

Eine Möglichkeit, um die künftig gelockerte Abstandsregelungen besser umsetzen zu können, stellen unsere Multimediastelen dar. Eine auf dem Ampelsystem basierende digitale Stele kann den Zutritt für Personen regeln und auf die Einhaltung der Abstände achten. Damit lässt sich für den Betreiber die Einhaltung geltender Rechtsvorschriften und Verfügungen sicher umsetzen.

Mithilfe von Sensoren wird die Anzahl der ein- und ausgehenden Menschen gemessen. Ist das Ampelzeichen rot, muss der Kunde vor der Filiale warten, bis die Ampel auf Grün springt. Das trägt dazu bei, dass sich nicht zu viele Kunden auf einmal in der Filiale befinden. Dabei kann die maximale Personenzahl an jedem Gerät individuell konfiguriert werden. Die Stele wird anschlussfertig geliefert, sodass sie direkt in Betrieb genommen werden kann und keine Beaufsichtigung benötigt. Somit kann das Verkaufspersonal entlastet werden und muss nicht mehr parallel den Zutritt der jeweiligen Filiale überwachen.

Die „Supermarktampel“ ist einfach und schnell einsetzbar, was gerade in Zeiten von Corona ein wichtiges Kriterium darstellt. Des Weiteren kann die Ampel-Stele problemlos durch individuelle Beklebungen an das Corporate Design angepasst werden.

Viele Nutzungsmöglichkeiten – Auch nach der Krise

Erweiterungsmöglichkeiten bieten das Display und das Sensornetzwerk. Für großräumige Gebäudekomplexe kann die Stele mit weiteren Funksensoren ausgestattet werden, um die Besucheranzahl fehlerfrei an verschiedenen Eingängen zu messen. Verschiedene verfügbare Bauformen ermöglichen auch die Integration eines automatischen Desinfektionsmittelspenders. Die Ampel-Stele kann durch einen LAN- oder WLAN-Anschluss mit eigenen Inhalten bespielt und somit auch nach der Krise sinnvoll zur Kunden- und Produktinformation genutzt werden. Unser Zutrittskontrollsystem kann jedoch nicht nur im Supermarkt Anwendung finden. Bei einer langsamen Wiederaufnahme des öffentlichen Lebens, leistet die Stele auch in Baumärkten, in Bibliotheken, Freizeit- und Kultureinrichtungen oder in Museen einen erheblichen Beitrag zum Schutz gegen Viren.

Wir beraten Sie ausführlich zu den Möglichkeiten für Ihren individuellen Anwendungszweck.

Viele Nutzungsmöglichkeiten – Auch nach der Krise

Erweiterungsmöglichkeiten bieten das Display und das Sensornetzwerk. Für großräumige Gebäudekomplexe kann die Stele mit weiteren Funksensoren ausgestattet werden, um die Besucheranzahl fehlerfrei an verschiedenen Eingängen zu messen. Verschiedene verfügbare Bauformen ermöglichen auch die Integration eines automatischen Desinfektionsmittelspenders. Die Ampel-Stele kann durch einen LAN- oder WLAN-Anschluss mit eigenen Inhalten bespielt und somit auch nach der Krise sinnvoll zur Kunden- und Produktinformation genutzt werden. Unser Zutrittskontrollsystem kann jedoch nicht nur im Supermarkt Anwendung finden. Bei einer langsamen Wiederaufnahme des öffentlichen Lebens, leistet die Stele auch in Baumärkten, in Bibliotheken, Freizeit- und Kultureinrichtungen oder in Museen einen erheblichen Beitrag zum Schutz gegen Viren.

Wir beraten Sie ausführlich zu den Möglichkeiten für Ihren individuellen Anwendungszweck.

Bezahlinformationen

Bezahl-
optionen

Bezahloptionen im eKiosk Shop

Bezahl-
optionen im eKiosk Shop

Alle Informationen rund um das Thema Bezahlung im Shop der eKiosk GmbH. 

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden:

+49 351 50174 0

Zum Kontaktformular

Neukunden

In der Regel zahlen Neukunden bei uns per Vorkasse. Ausgenommen sind lediglich Städte bzw. Kommunen und Schulen. Konzerne können im Einzelfall auch andere Regelungen vereinbaren.

Bestandskunden

Kunden, die bei uns als Bestandskunden geführt werden, zahlen standardmäßig per Rechnung (10 Tage Netto oder nach Vereinbarung).

Mietgeschäft

Kunden, die bei uns Produkte mieten, zahlen immer per Vorkasse. Das gilt auch für Bestandskunden.

Leihstellungen

Wenn Sie von uns eine Leihstellung erhalten, zahlen Sie den Versand per Vorkasse oder nach Vereinbarung.

Versandinformationen

Versand-
informationen

Versandinformationen zum eKiosk Shop

VERSAND-
INFORMATIONEN ZUM EKIOSK SHOP

Alle Informationen rund um das Thema Versand der eKiosk Produkte. 

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden:

+49 351 50174 0

Zum Kontaktformular

Versand von Kaufgeräten

Versand per Paket

Kleine Systeme, wie z. B. das SIRRION 12“ und 15“ sowie Ersatzteile versenden wir per Paket.

23,00 € innerhalb Deutschlands

Versand mit Europalette

Fast alle Kiosksysteme zwischen 19“ und 42“ versenden wir per Europalette.

  • 153,00 € – 1 Gerät je Palette, in Deutschland
  • 167,00 € – 2 Geräte je Palette, in Deutschland
  • 264,00 € – 1 Gerät je Palette, nach Österreich
  • 434,00 € – 1 Gerät je Palette, inkl. Zoll, in der Schweiz

Bei einigen Geräten ist ein Versand mit 2 Geräten pro Palette möglich. Fragen Sie hierzu bei unserem Vertrieb nach: Zum Kontaktformular

Sonderpalette

Alle Modelle größer als 49” versenden wir per Sonderpalette. Die Preise werden je nach Produkt individuell vereinbart. Fragen Sie hierzu bei unserem Vertrieb nach: Zum Kontaktformular

Trackcase

Auf Wunsch versenden wir Geräte in einer stabilen Transportbox/einem Flight-Case. Es wird immer nur 1 Gerät je Case verpackt.

  • 263,00 € – in Deutschland, inkl. Rückholung des leeren Case
  • 479,00 € – nach Österreich inkl. Rückholung des leeren Case
  • 850,00 € – in die Schweiz, inkl. Rückholung des leeren Case

Kurier

Auf Wunsch versenden wir unsere Produkte per Kurier. Die Kosten sind abhängig von der Lieferadresse und anderen Faktoren. Wir überprüfen gerne die Verfügbarkeit für Sie auf Anfrage.

Wir empfehlen ein Versenden per Kurier bei einer Stückzahl von mehr als 2 Modellen, vor allem für Geräte ab 42”.

Versand von Mietgeräten

  • per Europalette: CERES 22“, Console 32“
  • per Case: PHEX Stand 55“
  • per Kurier: Kosten abhängig von der Lieferadresse

Eine Spedition liefert Ihnen die Produkte per Europalette oder Case bis frei Bordsteinkante.

Die Kosten entsprechen einem Versand von Kaufgeräten.

Auf Wunsch beauftragen wir einen Kurier, der das Modell bis frei Verwendungsstelle liefert. Fragen Sie hierzu bei unserem Vertrieb nach: Zum Kontaktformular