Sicheres Anstehen mit cleverem Warteschlangenmanagement

Die Warteschlange an der Supermarktkasse ist ein Dauerbrenner, vor allem im aktuellen Lockdown in Deutschland. Nach wiederkehrenden Lockerungen der Maßnahmen werden Warteschlangen auch außerhalb von lebensnotwendigen Läden wieder rasch zu einem gewohnten Bild gehören. Sie sind nicht nur zeitraubend, sondern stellen in Pandemiezeiten ein ernstzunehmendes Infektionsrisiko dar: Vor Geschäften, Boutiquen, Poststellen und Bürgerämtern sammeln sich Personen und trotz Abstandsregeln und Masken sind Ansteckungen nicht ausgeschlossen. Deshalb steigt die Nachfrage nach Methoden und Technologien, die das Warteschlangenproblem in den Griff bekommen.

Die Warteschlange als Superspreading Event?

Die notwendigen Einschränkungen durchziehen sämtliche Lebensbereiche: Arbeit, Schule, Shopping oder das Bürgerbüro. Homeoffice, Homeschooling und der Versandhandel sind eine Alternative, doch wie sieht es z.B. mit einem dringenden Termin in der Kfz-Zulassungsstelle zur Kfz-Anmeldung aus? Dieser lässt sich oft nicht so einfach komplett durch einen Onlineprozess ersetzen. Um die Warteschlangen der Personen vor Ort zu entzerren, können digitale Self-Service Kioske und Digital Signage unterstützen, z.B. in Form eines Schalters, an dem Unterlagen ausgedruckt und abgeholt werden. Solche Technologien können ein probates Mittel gegen eine beschleunigte Virusausbreitung im öffentlichen Leben sein.

Infektionen lassen sich trotz aller Vorsichtsmaßnahmen nicht ausschließen, wie folgendes Beispiel zeigt: Im Bundesstaat Michigan öffnete ein beliebter Pub mit halber Kapazität und markierte die Abstände zwischen den vor dem Eingang Wartenden mit Abstandsaufklebern. Auf diese Warteschlange ließen sich im Nachhinein 200 Infektionen zurückführen. In öffentlichen Gebäuden kommt es ebenfalls oft zu langen Wartezeiten (z.B. bei der Um-/ Anmeldung des Wohnsitzes) wodurch sich die Wahrscheinlichkeit massiv erhöht, sich mit dem Virus anzustecken.

Registrierungsstelle

Durch Online-Service im Handumdrehen zum Kennzeichen

Wenn das Auto gekauft ist, möchte man am liebsten einsteigen und einfach losfahren. Doch vorher muss eben das Fahrzeug angemeldet werden und das kann in manchen Fällen die Euphorie bremsen. Autohändler warnen Kunden beim Kauf bereits, dass es coronabedingt einige Tage dauern kann, bis ein Termin im Amt verfügbar ist. Das Wartezeitenproblem hat unser Partner Kommunix in der Kfz-Zulassungsstelle Solingen lösen können. Hier läuft der Prozess durch die Online-Terminvergabe und den Service vor Ort schneller und reibungsloser ab, was auf viel positive Resonanz stößt.

In der Klingenstadt wurde die Online-Terminvergabe eingeführt, da persönliche Besuche in den Bürgerbüros der Stadt durch die Pandemie ohnehin nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich sind. So können Bürger bequem von zu Hause einen Termin für das Bürgerbüro und die Fahrerlaubnis- und Kfz-Zulassungsbehörde buchen. Online-Terminreservierung in Verbindung mit der Zusammenlegung unterschiedlicher Dienstleistungen, wie das Meldewesen und die Kfz-Behörde an einen Ort, gestattet es Mitarbeitern, ihre Kontingente je nach Bedarf zu verschieben. Dadurch können Anträge effizienter bearbeitet und Wartezeiten massiv verkürzt werden.

Die Verbesserungen des Service sind ebenfalls vor Ort bemerkbar. Der Ablauf erfolgt nahtlos: Anmeldung mit Termin am Fenster, direkte Weiterleitung zu einem freien Schalter durch Kommunikation über Wanddisplays und wenige Minuten später ein frischgestempeltes Kennzeichen in den Händen. Und das ohne überfüllten Wartebereich mit dichtgedrängten Warteschlangen. Der Erfolg liegt in der besseren Organisation begründet. Die Stadt ermittelte bereits vor der Einführung, wie lange die Bearbeitung einer bestimmten Dienstleistung dauert, um die Besucherströme genauer planen zu können.

Mit der Einführung des Online-Services und einer fehlerfreien Organisation konnte die Angst vor einer Infektion sicherlich eingedämmt werden, was für die Wirksamkeit dieser Maßnahme gegen Warteschlangen spricht. Die erfolgreiche Durchführung des Projekts äußert sich in der Zufriedenheit der Solinger Bürger. In der Beratungsstelle Solingen der Verbraucherzentrale NRW sind laut Leiterin Dagmar Blum keinerlei Beschwerden eingegangen.

Auch Sie wollen auf eine digitalisierte Terminvergabe und digital unterstütztes Warteschlangenmanagement umstellen? eKiosk bietet Ihnen Lösungen von Wartemarkenausgabe über Payment-Lösungen bis hin zur Self-Service Anmeldung. Nutzen Sie unsere Aufrufsysteme in Behörden, Krankenhäusern, Banken, Arztpraxen und an vielen weiteren Orten für modernes Kundenmanagement. Sprechen Sie uns einfach an unter sales@ekiosk.com oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

Die Warteschlange an der Supermarktkasse ist ein Dauerbrenner, vor allem im aktuellen Lockdown in Deutschland. Nach wiederkehrenden Lockerungen der Maßnahmen werden Warteschlangen auch außerhalb von lebensnotwendigen Läden wieder rasch zu einem gewohnten Bild gehören. Sie sind nicht nur zeitraubend, sondern stellen in Pandemiezeiten ein ernstzunehmendes Infektionsrisiko dar: Vor Geschäften, Boutiquen, Poststellen und Bürgerämtern sammeln sich Personen und trotz Abstandsregeln und Masken sind Ansteckungen nicht ausgeschlossen. Deshalb steigt die Nachfrage nach Methoden und Technologien, die das Warteschlangenproblem in den Griff bekommen.

Die Warteschlange als Superspreading Event?

Die notwendigen Einschränkungen durchziehen sämtliche Lebensbereiche: Arbeit, Schule, Shopping oder das Bürgerbüro. Homeoffice, Homeschooling und der Versandhandel sind eine Alternative, doch wie sieht es z.B. mit einem dringenden Termin in der Kfz-Zulassungsstelle zur Kfz-Anmeldung aus? Dieser lässt sich oft nicht so einfach komplett durch einen Onlineprozess ersetzen. Um die Warteschlangen der Personen vor Ort zu entzerren, können digitale Self-Service Kioske und Digital Signage unterstützen, z.B. in Form eines Schalters, an dem Unterlagen ausgedruckt und abgeholt werden. Solche Technologien können ein probates Mittel gegen eine beschleunigte Virusausbreitung im öffentlichen Leben sein.

Infektionen lassen sich trotz aller Vorsichtsmaßnahmen nicht ausschließen, wie folgendes Beispiel zeigt: Im Bundesstaat Michigan öffnete ein beliebter Pub mit halber Kapazität und markierte die Abstände zwischen den vor dem Eingang Wartenden mit Abstandsaufklebern. Auf diese Warteschlange ließen sich im Nachhinein 200 Infektionen zurückführen. In öffentlichen Gebäuden kommt es ebenfalls oft zu langen Wartezeiten (z.B. bei der Um-/ Anmeldung des Wohnsitzes) wodurch sich die Wahrscheinlichkeit massiv erhöht, sich mit dem Virus anzustecken.

Registrierungsstelle

Durch Online-Service im Handumdrehen zum Kennzeichen

Wenn das Auto gekauft ist, möchte man am liebsten einsteigen und einfach losfahren. Doch vorher muss eben das Fahrzeug angemeldet werden und das kann in manchen Fällen die Euphorie bremsen. Autohändler warnen Kunden beim Kauf bereits, dass es coronabedingt einige Tage dauern kann, bis ein Termin im Amt verfügbar ist. Das Wartezeitenproblem hat unser Partner Kommunix in der Kfz-Zulassungsstelle Solingen lösen können. Hier läuft der Prozess durch die Online-Terminvergabe und den Service vor Ort schneller und reibungsloser ab, was auf viel positive Resonanz stößt.

In der Klingenstadt wurde die Online-Terminvergabe eingeführt, da persönliche Besuche in den Bürgerbüros der Stadt durch die Pandemie ohnehin nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich sind. So können Bürger bequem von zu Hause einen Termin für das Bürgerbüro und die Fahrerlaubnis- und Kfz-Zulassungsbehörde buchen. Online-Terminreservierung in Verbindung mit der Zusammenlegung unterschiedlicher Dienstleistungen, wie das Meldewesen und die Kfz-Behörde an einen Ort, gestattet es Mitarbeitern, ihre Kontingente je nach Bedarf zu verschieben. Dadurch können Anträge effizienter bearbeitet und Wartezeiten massiv verkürzt werden.

Die Verbesserungen des Service sind ebenfalls vor Ort bemerkbar. Der Ablauf erfolgt nahtlos: Anmeldung mit Termin am Fenster, direkte Weiterleitung zu einem freien Schalter durch Kommunikation über Wanddisplays und wenige Minuten später ein frischgestempeltes Kennzeichen in den Händen. Und das ohne überfüllten Wartebereich mit dichtgedrängten Warteschlangen. Der Erfolg liegt in der besseren Organisation begründet. Die Stadt ermittelte bereits vor der Einführung, wie lange die Bearbeitung einer bestimmten Dienstleistung dauert, um die Besucherströme genauer planen zu können.

Mit der Einführung des Online-Services und einer fehlerfreien Organisation konnte die Angst vor einer Infektion sicherlich eingedämmt werden, was für die Wirksamkeit dieser Maßnahme gegen Warteschlangen spricht. Die erfolgreiche Durchführung des Projekts äußert sich in der Zufriedenheit der Solinger Bürger. In der Beratungsstelle Solingen der Verbraucherzentrale NRW sind laut Leiterin Dagmar Blum keinerlei Beschwerden eingegangen.

Auch Sie wollen auf eine digitalisierte Terminvergabe und digital unterstütztes Warteschlangenmanagement umstellen? eKiosk bietet Ihnen Lösungen von Wartemarkenausgabe über Payment-Lösungen bis hin zur Self-Service Anmeldung. Nutzen Sie unsere Aufrufsysteme in Behörden, Krankenhäusern, Banken, Arztpraxen und an vielen weiteren Orten für modernes Kundenmanagement. Sprechen Sie uns einfach an unter sales@ekiosk.com oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

unser Partner

Unternehmenslogo KOMMUNIX

Die Firma Kommunix ist ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1991 erfolgreich anwenderfreundliche und moderne Softwarelösungen für den kommunalen Verwaltungsbereich entwickelt und vertreibt. Die Softwareprodukte werden laufend den aktuellen rechtlichen und technischen Gegebenheiten angepasst. Zahlreiche Verwaltungen haben von dem Know-How profitiert.

Bezahlinformationen

Bezahl-
optionen

Bezahloptionen im eKiosk Shop

Bezahl-
optionen im eKiosk Shop

Alle Informationen rund um das Thema Bezahlung im Shop der eKiosk GmbH. 

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden:

+49 351 50174 0

Zum Kontaktformular

Neukunden

In der Regel zahlen Neukunden bei uns per Vorkasse. Ausgenommen sind lediglich Städte bzw. Kommunen und Schulen. Konzerne können im Einzelfall auch andere Regelungen vereinbaren.

Bestandskunden

Kunden, die bei uns als Bestandskunden geführt werden, zahlen standardmäßig per Rechnung (10 Tage Netto oder nach Vereinbarung).

Mietgeschäft

Kunden, die bei uns Produkte mieten, zahlen immer per Vorkasse. Das gilt auch für Bestandskunden.

Leihstellungen

Wenn Sie von uns eine Leihstellung erhalten, zahlen Sie den Versand per Vorkasse oder nach Vereinbarung.

Versandinformationen

Versand-
informationen

Versandinformationen zum eKiosk Shop

VERSAND-
INFORMATIONEN ZUM EKIOSK SHOP

Alle Informationen rund um das Thema Versand der eKiosk Produkte. 

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden:

+49 351 50174 0

Zum Kontaktformular

Versand von Kaufgeräten

Versand per Paket

Kleine Systeme, wie z. B. das SIRRION 12“ und 15“ sowie Ersatzteile versenden wir per Paket.

23,00 € innerhalb Deutschlands

Versand mit Europalette

Fast alle Kiosksysteme zwischen 19“ und 42“ versenden wir per Europalette.

  • 153,00 € – 1 Gerät je Palette, in Deutschland
  • 167,00 € – 2 Geräte je Palette, in Deutschland
  • 264,00 € – 1 Gerät je Palette, nach Österreich
  • 434,00 € – 1 Gerät je Palette, inkl. Zoll, in der Schweiz

Bei einigen Geräten ist ein Versand mit 2 Geräten pro Palette möglich. Fragen Sie hierzu bei unserem Vertrieb nach: Zum Kontaktformular

Sonderpalette

Alle Modelle größer als 49“ versenden wir per Sonderpalette. Die Preise werden je nach Produkt individuell vereinbart. Fragen Sie hierzu bei unserem Vertrieb nach: Zum Kontaktformular

Trackcase

Auf Wunsch versenden wir Geräte in einer stabilen Transportbox/einem Flight-Case. Es wird immer nur 1 Gerät je Case verpackt.

  • 263,00 € – in Deutschland, inkl. Rückholung des leeren Case
  • 479,00 € – nach Österreich inkl. Rückholung des leeren Case
  • 850,00 € – in die Schweiz, inkl. Rückholung des leeren Case

Kurier

Auf Wunsch versenden wir unsere Produkte per Kurier. Die Kosten sind abhängig von der Lieferadresse und anderen Faktoren. Wir überprüfen gerne die Verfügbarkeit für Sie auf Anfrage.

Wir empfehlen ein Versenden per Kurier bei einer Stückzahl von mehr als 2 Modellen, vor allem für Geräte ab 42“.

Versand von Mietgeräten

  • per Europalette: CERES 22“, Console 32“
  • per Case: PHEX Stand 55“
  • per Kurier: Kosten abhängig von der Lieferadresse

Eine Spedition liefert Ihnen die Produkte per Europalette oder Case bis frei Bordsteinkante.

Die Kosten entsprechen einem Versand von Kaufgeräten.

Auf Wunsch beauftragen wir einen Kurier, der das Modell bis frei Verwendungsstelle liefert. Fragen Sie hierzu bei unserem Vertrieb nach: Zum Kontaktformular